!! EILMELDUNG !! EILMELDUNG !! EILMELDUNG !! EILMELDUNG!! EILMELDUNG !!

 

Studie: Weltkulturregion „Unteres Saartal“ durch Klimawandel bedroht

 

Ausgerechnet am Aschermittwoch verkündete in einer Pressemitteilung das Maria-Croon-Institut für Klimaforschung in Kirf-Meurich, dass die Weltkulturregion „Unteres Saartal“ akut durch den Klimawandel und dem damit einhergehenden Anstieg der Meeresspiegel bedroht sei.

Man habe für einen Zeitraum bis Februar 2015 den zu erwartenden Meeres- und Flussspiegel-Anstieg am Computer untersucht und festgestellt, dass bereits zu Beginn des kommenden Jahres weite Teile des Saarburger Landes unter dem Meeresspiegel liegen und damit von Wasser bedeckt sein werden.

Die Stadt Saarburg mit ihren Ortsteilen Beurig und Niederleuken (außer der Hallig Krutweiler) kommt dabei noch relativ glimpflich davon, unsere Heimatstadt wird tourismus-fördernd zur urbanen „Küstenstadt am Narren-Kap“. Härter trifft es das Umland: Von Serrig wird lediglich noch das Hofgut auf der Domäne aus den Fluten ragen, und die ehemalige Ansiedlung Irsch verschwindet mitsamt des närrischen Saarschiffes vollkommen in den Fluten und wird - als das neue „Atlantis am Scharfenberg“ – in die weltweiten archäologischen Unterwasser-Seekarten einzutragen sein.

Saarburg dagegen wird als maritime Metropole des Saartales nicht nur aus närrischer Sicht neuer, attraktiver „Leuchtturm“ der Region: Das Beuriger Saarufer wird als neue „Hafen-City“ mit mondäner Wohnbebauung glänzen, die Mole am Niederleukener Saarstrand – die neue moselfränkische Copacobana – Anziehungspunkt sonnenhungriger Touristen und die Stadt selbst wird mit dem zentral gelegenen Klein-Venedig sowie der wiederbelebten Unterstadt „Staden St. Pauli“ Treffpunkt von Matrosen und Seefahrern aus aller Welt.

Auch für die Saarburger Geschäftswelt bedeutet die neue maritime Lage das Erschließen ungeahnter Produktnischen, z. B. für die global aufgestellten Schiffsbauer der „Meyer-Werft“ (bisher bekannt als Möbel-Meyer ).

Sitzungspräsident und „Galleonsfigur“ Johannes Kölling wird dann an den Samstagen des 24. und 31. Januar, und 7. Februar 2015 sowie am Freitag, dem 6. Februar 2015 die Gäste des Hau-Ruck in der umgestalteten Halle „Zum närrischen Seefahrer“ in Saarburg begrüßen. Dort versammeln sich dann neben attraktiven Meerjungfrauen auch trinkfeste Seemänner, gelb-gewandete Friesen, lustige Klabautermänner sowie die gesamte Unterwasserwelt am Saarburger Narren-Kap.

 

Hau-Ruck und

Schiff ahoi!

9 Einträge gefunden

Christkindlmarkt
28. November 2014 - 14. Dezember 2014



interner Vorverkauf
09. Januar 2015 18:00 Uhr - 23:59 Uhr



Vorverkauf
11. Januar 2015



1.Sitzung
24. Januar 2015 20:11 Uhr - 23:59 Uhr



2.Sitzung
31. Januar 2015 20:11 Uhr - 23:59 Uhr



3.Sitzung
06. Februar 2015 20:11 Uhr - 23:59 Uhr



4.Sitzung
07. Februar 2015 20:11 Uhr - 23:59 Uhr



FastNachtsumzug
14. Februar 2015 18:11 Uhr - 23:59 Uhr



Heringsessen
18. Februar 2015